Mika und Hannah wohnten neben einer Baustelle.

Ihre Eltern hatten eine Bäckerei, in der es jeden Tag wundervoll nach Brot duftete.

Die Bäckerei war sehr beliebt.

Auch der berühmte Rennfahrer Max Maximum kam täglich vorbei, um eines der leckeren Brote zu kaufen.

So auch an diesem Tag.

Doch die Bäckerei war geschlossen und der Schlüssel war verschwunden.

Alle waren verzweifelt und hatten Angst.

Mikas und Hannahs Papa telefonierte die ganze Zeit, um Hilfe zu holen und die Mama lief besorgt vor der verschlossenen Tür auf und ab.

Da sah Mika eine Kamera am Baukran hängen, die auf den Eingang der Bäckerei zeigte.

Er rief:

„Ich habe einen Freund, der kann mit seinem Computer die Bilder von der Kamera lesen.

Dann könnten wir sehen, wo der Schlüssel ist.“

Alle waren begeistert, aber Mika fügte traurig hinzu:

„Mein Freund wohnt aber weit weg.“

Der Rennfahrer Max Maximum sprang in sein Rennauto und rief:

„Ich bin schnell und fahr euch hin“.

Mika, Hannah und Max brausten davon.

Bei ihrem Freund dauerte es nur wenige Minuten und sie konnten die Bilder sehen, die die Kamera über Nacht aufgenommen hatte.

Da sahen sie, wie der böse Onkel, dem die Bäckerei nebenan gehörte, den Schlüssel in einem Blumentopf versteckt hatte, der vor seiner eigenen Bäckerei stand.

„Wir haben das Rätsel gelöst“,

jubelten die Kinder und sie düsten im Rennwagen zurück.

Dort fanden sie den Schlüssel im Blumentopf, ihre Eltern umarmten sie erleichtert und alle konnten wieder Brot kaufen –

und Max Maximum bekam ein ganz besonders großes an diesem Tag.

Video in Gebärdensprache

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Annehmen
Ablehnen