Am 10.01.2020 ging es endlich los mit den Heldicaps.

Die Jugendlichen waren bei den Offenen Hilfen Heilbronn eingeladen.

Sie sollte lernen, was bei der Begegnung mit Menschen mit Behinderung zu beachten ist.

Sie lernten auch welche Besonderheiten vielleicht berücksichtigt werden müssen.

Und wie man respektvoll und vorurteilsfrei miteinander kreativ werden kann.

An dem Abend konnten sie auch von eigenen Erfahrungen berichten, Fragen stellen und sich Wörter erklären lassen.

 

Und so verlief der Abend bei den Offenen Hilfen in Heilbronn

Jana und Lisa arbeiten bei den Offenen Hilfen.

Sie begrüßten die Jugendlichen ganz herzlich und erzählten davon, was die Offenen Hilfen alles machen.

Danach schrieben die Jugendlichen auf Karten auf, was sie am besten können und was ihnen schwer fällt.

So fanden alle heraus, wo sie auch mal Hilfe und Unterstützung brauchen.

Danach gingen immer zwei Personen zusammen.

Manche sollten sehen können, durften aber nicht reden.

Die andere Person durfte jeweils nicht sehen, konnte aber sprechen.

Immer zu zweit sollte man einmal durch die Räume der Offenen Hilfe laufen.

Das war ein interessantes Spiel.

Lernen, auf jemanden anderen aufzupassen und neue Wege zu finden, wie man miteinander reden kann.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Annehmen
Ablehnen